Jobcoaching und Existenzgründung

Düsseldorf • Köln • Neuss • Ratingen • Oberhausen • Mönchengladbach

Willkommen bei der SWT-Akademie!

Expertise

Wir sind Ihre Experten für individuelles Einzelcoaching. Bei uns finden Sie Wege zu erfolgreichen Jobaussichten.

Kostenlos durch AVGS

Unsere Coachings sind alle kostenlos dank eines Aktivierungsgutscheins (AVGS). Sie können entweder persönlich an einem unserer Standorte oder bequem von überall aus per Fern-Coaching teilnehmen.

Erfolgreiche Wege in gute Jobs

Ob Sie eine Existenzgründung planen, berufliche Unterstützung suchen, soziale Hilfe benötigen oder neu in Deutschland sind – bei uns treffen Sie auf erfahrene Spezialisten in einem vielfältigen Team.

Wir über uns

Die SWT-Akademie wurde 2014 gegründet und arbeitet seitdem als erfolgreicher Spezialist für individuelles Einzelcoaching. Wir sind ein zertifizerter Träger (SocialCert) und können über Bildungsgutscheine unser Coaching für Sie konstenlos anbieten.

Die SWT Akademie setzt sich besonders dafür ein, dass Menschen in einem gerechten Umfang an unserer Gesellschaft teilhaben können. Dafür arbeiten die Mitarbeitenden unserer Akademie. Sie erbringen Serviceleistungen durch Beratung und die Entwicklung von Ideen und Projekten. Sie qualifizieren durch Weiterbildungsmaßnahmen und sie vermitteln durch Transferangebote erwerbslose Menschen in Beschäftigungsverhältnisse bis hin zum ersten Arbeitsmarkt.

Als Akademie ist die Unterstützung der Menschen, die eine Erwerbsarbeit suchen sowie ihre Qualifizierung die Hauptaufgabe in unserer Satzung. Hier sehen wir unseren gesellschaftlichen Auftrag. Dabei gehört es zu unseren gelebten Prinzipien, Menschen stark zu machen und ihre Eigeninitiative zu fördern.

Klicken Sie hier, um die Leitsätze der SWT-Akademie anzuzeigen.

Der Gründer

Der Gründer, Ralph Brauer, verfügte bereits vor der Gründung der SWT Akademie über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich der Arbeitsmarktpolitik als Geschäftsführer, Projektentwickler und Berater/Coach.

Das Team

In der SWT Akademie arbeitet ein multiprofessionelles Team mit unterschiedlichen spezifischen Fachkompetenzen und Coachingschwerpunkten, auf die Sie als unser Kunde zu Ihrem Nutzen zurückgreifen können.

Unser Kursangebot

Jobcoaching

Gemeinsam zu Ihrem Traumjob

Jobcoaching ist der Schlüssel zu beruflichen Träumen. Die Idee ist, den Jobeinstieg zu erleichtern und Ihre langfristige Zufriedenheit sicherzustellen. Wir bieten individuelles Einzelcoaching, das sich ganz nach Ihren Bedürfnissen richtet.

Unser Ziel ist es, Ihr Potenzial zu entfalten und Hindernisse aus dem Weg zu räumen, damit Sie Ihren Weg finden.

Ob es darum geht, Ihre Bewerbungsunterlagen zu optimieren, soziale Kompetenzen zu stärken oder persönliche berufliche Herausforderungen zu meistern – wir sind für Sie da.

10, 20, oder 30 Unterrichtseinheiten in 8 bis 17 Wochen

Bestandteile des individuellen Coachings sind:

  • Aktualisierung der Bewerbungsunterlagen
  • Aktualisierung von Online-Profilen, Jobbörse
  • Erfolgreiche Ansätze zum Selbstmarketing
Inhalt ist die Bedürfnisanalyse von potentiellen Arbeitgebern und der Abgleich mit den eigenen Fähigkeiten (wie kann ich die erwarteten Bedürfnisse erfüllen), bis hin zur Erarbeitung der zielführenden Einstiegskommunikation (Elevator Pitch). Diese Themen werden individuell im Einzelcoaching behandelt.

Das Coaching erfolgt individuell und als Einzelberatung durch erfahrene Job-Coaches.

Es ist über den Aktivierungsgutschein des Jobcenter förderbar.

Info-Flyer/Download

Bis zu 122 Unterrichtseinheiten in 2 bis 4 Monaten

Unser individuelles Coaching ist systematisch aufgebaut und zielführend.

Sie entscheiden, welches der Module Sie nutzen, oder ob sie beide wählen.

Sie erhalten ein zielführendes und auf Ihre Ressourcen abgestimmtes individuelles Einzelcoaching, das Ihren erfolgreichen Weg in den Arbeitsmarkt unterstützt.

Hauptziel ist ein guter Arbeitsplatz. Weitere Ziele können sein: Individuelle Perspektiven erweitern und Wettbewerbsnachteile ausgleichen.

Inhalte Modul Coaching Intensiv:

  • Individualisierte Stärken- und Schwächenanalyse, Erstellung/Optimierung von Bewerbungsunterlagen (inkl. Foto), Jobbörse(n), Profilerstellung und Profilpflege, Stellensuche, Erarbeitung alternativer Bewerbungsstrategien, Vor- und Nachbereiten von Vorstellungsgesprächen.

Inhalte Modul Coaching Intensiv, individuelle Ergänzung

  • Vertiefung Selbstmarketing / Selbstvermittlung. Gezielte Vermarktung der eigenen Kompetenzen, Zielführende individuelle Strategien in berufliche Tätigkeit.
Einzelberatung durch erfahrene Job-Coaches.

Das Coaching ist über den Aktivierungsgutschein des Jobcenter förderbar.

Info-Flyer/Download

88 Unterrichtseinheiten, Zeitraum: 3 bis 6 Monate


Die meisten Arbeitsstellen werden mittlerweile darüber vergeben, dass einer jemanden kennt, der einen kennt. Für über 70% aller Stellen gibt es weder Ausschreibung, noch Stellenanzeige. Dieser Umstand macht es zusätzlich schwer Arbeit zu finden.

Das Selbstvermittlungscoaching (SVC) soll Ihnen dabei helfen, den verdeckten Arbeitsmarkt für sich zu nutzen.

Es soll schließlich um eine Arbeit gehen, die Sie gerne ausüben möchten! Arbeit, die zufrieden und unabhängig macht.

Bei dem Selbstvermittlungscoaching (SVC) geht es darum, neben klassischen Bewerbungsmethoden, neue Ansätze zu finden, die den verdeckten Arbeitsmarkt für Sie greifbar machen. Im Fokus stehen Ihre Interessen, Leidenschaften, Wissen und Erfahrungswerte. Das Selbstvermittlungscoaching ebnet den selbstbestimmten Weg in eine Arbeit, die Freude bereitet und zufrieden macht.

Auf dem Weg zu Ihrem Ziel werden Stolpersteine systematisch aus dem Weg geräumt und Ihre Stärken genutzt. Dabei unterstützt Sie unser erfahrenes Team aktiv.

Das SVC ist über den Aktivierungsgutschein des Jobcenter förderbar.

Info-Flyer/Download

80 Unterrichtseinheiten, Reguläre Coachingdauer: 17 Wochen

Die Arbeitswelt geht neue, schnelle Kommunikationswege und verlangt Medienkompetenz. In unserem Coaching werden individuelle Bewerbungsunterlagen erstellt und branchen- und stellenspezifische Bewerbungsgesprächstrainings vor der Kamera durchgeführt. Die Erstellung eines Bewerbungsvideos ist ebenfalls Bestandteil des Coachings.

Sie als Bewerber heben sich dadurch ab, dass Sie dem Arbeitgeber, Ihre Schlüsselkompetenzen besser sichtbar machen und Ihre Persönlichkeit und ihre Fähigkeiten authentisch zu präsentieren wissen.


Es geht darum, Aufmerksamkeit für ihre Bewerbung zu erlangen, die zeitgemäß, funktional und effektiv sein soll. Ob zeitversetztes Bewerbungsinterview, Webseite oder Ihre eigene Initiativbewerbung als Video. So machen Sie in den Personalabteilungen auf sich aufmerksam und erhöhen Ihre Chance zum Vorstellungsgespräch.

Info-Flyer/Download

80 Unterrichtseinheiten, Reguläre Coachingdauer: 17 Wochen

Menschen sind individuell, haben unterschiedliche Ausbildungsstände, Kompetenzen und Ziele. Darauf gehen wir proaktiv und ergebnisorientiert ein.

Es werden Stolpersteine abgebaut, damit Sie möglichst problemfrei Ihren individuellen Weg gehen können. Ziel ist es, einen nachhaltigen Erfolg für Sie zu erzielen, der auf Dauer glücklich macht.

Info-Flyer/Download

Basis mit 55 Unterrichtseinheiten bis zu 4 Monate oder

Intensiv mit 120 Unterrichtseinheiten bis zu 9 Monate (mindestens zweimal pro Woche)

Dieses Coaching richtet sich an Menschen, die in schwierigen Lebensverhältnissen stecken und Unterstützung benötigen, egal ob bei persönlichen, familiären oder beruflichen Fragestellungen.

Ziel des Coach ist die Verbesserung der Lebenssituation, der Abbau von Vermittlungshemmnissen, die Hinführung an den Arbeitsmarkt und den Anforderungen von Integrationsfragen und ggf. die Vermittlung an weiterführende Hilfen.

Das Coaching ist über den Aktivierungsgutschein durch Ihr Jobcenter als Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung förderbar.

Info-Flyer/Download

Coaching für (große) Bedarfsgemeinschaften

Bis zu 4 Monate Dauer // Gesamt = 84 UE an mindestens zwei Tagen pro Woche

Das Einzelcoaching erfolgt individuell, für die Kleingruppenelemente werden die Teilnehmenden familienspezifisch oder Themengruppenspezifisch zusammengestellt.

Alle potentiell dem Arbeitsmarkt oder Ausbildungsmarkt zur Verfügung stehenden Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft erhalten jeweils einen entsprechenden AVGS für die Teilnahme durch Ihr Jobcenter. Das Coaching ist über den Aktivierungsgutschein förderbar.

Info-Flyer/Download

88 Unterrichtseinheiten, Reguläre Coachingdauer: 12 Wochen

Die berufliche Neuorientierung eröffnet die Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung und entfaltet neue berufliche Horizonte. Sie erfordert Mut, Flexibilität und die Bereitschaft, sich selbst in einer neuen Rolle zu entdecken. Selbst wenn dies mit Herausforderungen verbunden ist, kann es zu einer tieferen Selbstverwirklichung und einem erfüllenderen beruflichen Weg führen.

Im Coaching spielt die Potentialanalyse dabei eine entscheidende Rolle. Sie ist ein wertvolles Werkzeug, um die individuellen Ziele, Fähigkeiten und sogar verborgene Wünsche des Teilnehmers zu entdecken und zu definieren. Die Analyse hilft dabei, klare und erreichbare berufliche Ziele zu setzen und Schritte zur Selbstverwirklichung zu identifizieren. Sie ermöglicht es dem Teilnehmer, seine Potenziale zu erkennen und gezielt in Richtung einer erfüllenden beruflichen Entwicklung zu arbeiten.

Info-Flyer/Download

Was macht unser Coaching besonders?

Coaching muss immer individuell stattfinden und sich an die Bedfürnisse und Umstände des Menschen anpassen. Oftmals gibt es keine Lösung nach „Schema F“. Deswegen ist unser Coaching immer maßgeschneidert und findet als Einzelcoaching statt.

Es geht immer um den Menschen. Dieser steht im Mittelpunkt unser Arbeit. Unsere Überzeugung ist, dass es für jeden Menschen Wege gibt, zu seinem persönlichen Glück zu finden. Wir helfen dabei, diesen Weg zu finden und zu gehen.

Existenz gründen

Von der Vision zum Erfolg

Unser Existenzgründungsprogramm ist Ihr verlässlicher Partner, wenn es darum geht, Ihre Gründeridee in die Tat umzusetzen. Wir begleiten Sie bei jedem Schritt auf Ihrer unternehmerischen Reise und bieten maßgeschneidertes Coaching, um Ihre Vision Wirklichkeit werden zu lassen.


Unsere Expertise erstreckt sich über sämtliche Bereiche der Existenzgründung, von der Businessplanung und finanziellen Kalkulation bis zu Steuerfragen und vielen weiteren relevanten Themen. Unser Ziel ist es, Ihnen nicht nur den erfolgreichen Start zu ermöglichen, sondern Sie auch dabei zu unterstützen, langfristig mit Ihrer Idee erfolgreich zu sein.

Gründungsberatung / inklusive Businessplan

Mit diesem Einzelcoaching können Sie sicher und erfolgreich mit Ihrer Gründungsidee durchstarten. Selbstverständlich helfen wir auch bei der Ideenfindung und Ausarbeitung.

Sie erhalten einen Businessplan inklusive Kalkulation, Unterstützung und Beratung zur Beantragung von Fördermitteln.

Wir begleiten die Beantragung von Existenzgründungszuschüssen und sichern ihren Erfolg. Die fachkundige Stellungnahme ist inklusive.

Mit einem „AVGS“ – Gutschein sind alle Kosten abgedeckt. Ihre Gründungsidee wird zusammen mit Ihnen im Rahmen des Coachings und der Beratung durch erfahrene Projektentwickler und Coaches mit Geschäftsführungserfahrung als Projekt entwickelt und mögliche Fragen geklärt. Bei steuerlichen Anliegen kooperieren wir eng mit unserem ausgezeichneten Steuerberater.

Ihre Beantragung von Existenzgründungszuschüssen begleiten wir ebenfalls, falls gewünscht. Der Businessplan dient als Grundlage für die Beantragung von Fördermitteln und ist damit essenziell für den Erfolg Ihrer Gründungsidee.

Das Coaching umfasst maximal 88 Unterrichtseinheiten in bis zu 17 Wochen.


>> Das Coaching ist verkürzbar! z. B. eine gute Wahl: 35 Unterrichtseinheiten in 6 Wochen
…und Sie schaffen das mit uns!

Die Gründungsberatung ist an allen Standorten verfügbar. Das Coaching erfolgt im Einzelgespräch in unseren Coaching Räumen. Auf Wunsch jedoch auch (in Teilen) per Video-Chat.

Info-Flyer/Download

Haben Sie eine Geschäftsidee?

Oder brauchen Sie eine? Der Geschäftsführer der SWT-Akademie Ralph Brauer ist spezialisiert auf Existenzgründung. Für mehr Informationen zu dem Thema Gründung, Geschäftsmodellentwicklung und Businessplan, besuchen Sie gerne unser Portal explizit für den Bereich Existenzgründung.

Lassen Sie uns gemeinsam an Ihren Träumen arbeiten

Neu in Deutschland?

Neue Perspektiven, Neue Chancen

Unsere Programme sind darauf ausgerichtet, Menschen aus dem Ausland dabei zu unterstützen, in Deutschland neue Chancen und Perspektiven zu finden. Wir helfen Ihnen, ausländische Schul- und Bildungsabschlüsse anzuerkennen und bieten maßgeschneiderte Sprachkurse für akademisches Sprachverständnis an. Unsere Unterstützung endet nicht hier. Unser Team steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, um Ihre Integration und beruflichen Erfolg in Deutschland zu fördern. Willkommen bei unseren Programmen zur Entdeckung neuer Wege und Perspektiven in Deutschland.

88 Unterrichtseinheiten, Reguläre Coachingdauer: 40 Wochen

Menschen von Außerhalb, die in Deutschland Schutz gesucht haben, verfügen mittlerweile über die für eine Arbeitsmarktintegration notwendigen formalen Voraussetzungen und möchten gerne arbeiten. Mit unserem individuellen Arbeitsmarkt- und Integrationscoaching helfen wir bei der Überwindung von Hürden und bei der Integration in den Arbeitsmarkt. Hierbei befähigen wir die Teilnehmenden auch, zusätzliche neue Bewerbungsstrategien zur Erschließung des verdeckten Arbeitsmarktes zu erlernen und anzuwenden.

Info-Flyer/Download

100 Unterrichtseinheiten, Reguläre Coachingdauer: 17 Wochen

In diesem Coaching können die Teilnehmenden ihre allgemeinen und berufsspezifischen Deutschkenntnisse individuell zielführend verbessern, den berufsrelevanten Wortschatz und wichtige Redemittel für die entsprechenden Tätigkeiten dazulernen oder festigen. Das Coaching trainiert das Hörverstehen und die korrekte Ausdrucksweise sowie schriftliche Sprachkompetenzen.

Themen:

► Fachbegriffe und Fachkommunikation

► Materialien und Vorschriften

► Kommunikation mit Vorgesetzten, Kolleginnen und Kollegen sowie Auftraggebern

► Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung

► Störungen der Arbeitsabläufe

► Rechte und Pflichten am Arbeitsplatz

Das Coaching erfolgt überwiegend im Einzelcoaching und ist über den Aktivierungsgutschein des Jobcenter förderbar.

Info-Flyer/Download

Für Frauen

Mehr Lebensqualität durch neue Berufsaussichten für Frauen

Unsere Programme sind darauf ausgerichtet, Frauen in Deutschland, unabhängig von ihrem Hintergrund, zu unterstützen. Wir verstehen die besonderen Herausforderungen, vor denen alleinerziehende Mütter und Berufsrückkehrerinnen stehen können, und bieten maßgeschneiderte Programme, um Perspektiven zu eröffnen. Wir helfen Ihnen, Ihre beruflichen Ziele zu erreichen, indem wir spezielle Unterstützung für diejenigen anbieten, die wieder in den Arbeitsmarkt zurückkehren oder in ihn hineinfinden möchten. Unsere Programme sind darauf ausgerichtet, Frauen dabei zu helfen, unabhängig und selbstbewusst in die Zukunft zu gehen. Wir stehen Ihnen zur Seite, um Ihre persönlichen und beruflichen Ziele zu erreichen. Willkommen bei unseren Programmen zur Entdeckung neuer Chancen und Perspektiven für Frauen in Deutschland.

Gute Arbeit finden in Deutschland für Mütter mit Einwanderungsgeschichte

Viele weibliche Flüchtlinge und Frauen mit Migrationshintergrund, suchen nach einer Möglichkeit wahrlich anzukommen und Arbeit in Deutschland zu finden.

Mit unserem individuellen Coaching helfen wir bei der Überwindung von Hürden, wie der Anerkennung von Berufsabschlüssen, der Organisation von Weiterbildungen und/oder Ausbildungen. Und natürlich bei der Arbeitsplatzsuche.

Wir helfen bei der Optimierung klassischer Bewerbungen und vermitteln zusätzlich neue Bewerbungsstrategien zur Erschließung des verdeckten Arbeitsmarktes.

Ihr Weg zu uns

Sie können direkt bei Ihrem Jobcenter einen Aktivierungsgutschein (AVGS) „Gute Arbeit finden in Deutschland, für Frauen/Mütter mit Einwanderungsgeschichte“ mit einer Dauer von bis zu 9 Monaten beantragen. Wir beraten Sie persönlich bezüglich dieses Themas.

Vereinbaren Sie gerne einen Termin mit uns. Der Einstieg ist jederzeit möglich.

Gute Arbeit für Berufsrückkehrerinnen

Wir unterstützen Berufsrückkehrerinnen bei der Lösung ihrer vielfältigen Probleme.

Wir beraten Sie persönlich, planen gemeinsam mit Ihnen Ihren beruflichen Wiedereinstieg, helfen Ihnen bei der Organisation der Kinderbetreuung und finden mit Ihnen, auch nach Ihrer Arbeitsaufnahme oder dem Ausbildungsstart, Wege zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie zur Lösung anderer Fragestellungen.

Ihr Weg zu uns

Wenn Sie Berufsrückkehrerin sind und Leistungen des Jobcenters oder der Arbeitsagentur erhalten, rufen Sie uns an. Wir vereinbaren mit Ihnen einen Beratungstermin und informieren Sie umfassend über unser Angebot und die Möglichkeiten zur Teilnahme.

Wenn Sie sicher sind, dass Sie an unserem Coaching teilnehmen möchten, können Sie auch einen Aktivierungsgutschein, „Individuelles Coaching, Einzelcoaching für Berufsrückkehrerinnen“ mit einer individuellen Dauer von bis zu 6 Monaten, an mindestens zwei Tagen pro Woche, beantragen.

Diesen Gutschein erhalten Sie bei Ihrer Ansprechpartnerin oder ihrem Ansprechpartner im Jobcenter oder der Arbeitsagentur und können ihn bei der SWT Akademie einlösen.

Vereinbaren Sie gerne einen Termin mit uns. Der Einstieg ist jederzeit möglich.

KENNE
Gute Arbeit in Düsseldorf

80 Unterrichtseinheiten, Reguläre Coachingdauer: 9 Monate

Wir unterstützen Alleinerziehende bei der Lösung ihrer vielfältigen Probleme und planen gemeinsam mit Ihnen Ihren beruflichen Wiedereinstieg. Wir helfen bei der Organisation der Kinderbetreuung und finden mit Ihnen, auch nach Ihrer Arbeitsaufnahme oder dem Ausbildungsstart, Wege zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie zur Lösung anderer Fragestellungen.

Ihr Weg zu uns

Wenn Sie alleinerziehend sind und Leistungen des Jobcenters oder der Arbeitsagentur erhalten, rufen Sie uns an. Wir vereinbaren mit Ihnen einen Beratungstermin und informieren Sie umfassend über unser Angebot und die Möglichkeiten zur Teilnahme.

Wenn Sie sicher sind, dass Sie an KENNE teilnehmen möchten, können Sie einen Aktivierungsgutschein, „Einzelcoaching und berufliche Eingliederung für Alleinerziehende“ mit einer individuellen Dauer von bis zu 9 Monaten, an mindestens zwei Terminen pro Woche, beantragen.

Diesen Gutschein erhalten Sie bei Ihrer Ansprechpartner/in im Jobcenter oder der Arbeitsagentur und können ihn bei der SWT Akademie einlösen.

Vereinbaren Sie gerne einen Termin mit uns. Der Einstieg ist jederzeit möglich.

Info-Flyer/Download

Bei uns sind Sie richtig

Starten Sie mit uns in die Zukunft!

Unser breit aufgestelltes Team hilft Ihnen, Ihre beruflichen Vorstellungen zu realisieren, Perspektiven zu ergründen und Orientierung zu verschaffen.

Unser Team

Brauer

Ralph Brauer

r.brauer@swt-akademie.de
Coaching / Existenzgründungsberatung

SWT Akademie GmbH

Ursula Heitmann

u.heitmann@swt-akademie.de
Anmeldung / AdG / Verwaltung
0211 97173322

Christiane Renard

c.renard@swt-akademie.de
Coaching

Tanja Bidlo-Kluitmann

t.bidlo@swt-akademie.de
Coaching

Stephanie Schönauer

Stephanie Schönauer

s.schoenauer@swt-akademie.de
Coaching

Gudrun Wiggershaus

Gudrun Wiggershaus

g.wiggershaus@swt-akademie.de
Coaching

Diana Kaiser

d.kaiser@swt-akademie.de
Coaching

Kiki Schneider

Kiki Schneider

k.schneider@swt-akademie.de
Coaching

Unsere Standorte

Neuss

Hammfelddamm 4a
41460 Neuss


Düsseldorf (Zentrale)

Klever Straße 23
40477 Düsseldorf

Sende SWT Akademie eine Nachricht auf WhatsApp: https://wa.me/message/DWISPTIDK2UMI1

kontakt@swt-akademie.de

Facebook: SWT-Akademie

Ratingen

Kokkolastaße 5
40882 Ratingen


Köln

Subbelrather Str. 15a
50823 Köln

Oberhausen

Centroallee 273
46047 Oberhausen

Mönchengladbach

Bismarckstraße 100
41061 Mönchengladbach

Darüber hinaus bieten wir auch das Coaching von Zuhause aus an. Alle unsere Coachings sind auch als Online-Einzelunterricht zertifiziert! Wir benutzen hierfür Microsoft Teams oder Zoom.

Unsere Telefonnummer

0211 97173322

Dipl.- Psych. Ralph Brauer

Geschäftsführer SWT Akademie

Telefon 0211 97 17 33 22

SWT Akademie GmbH
Handelsregister HRB 72996
Klever Str. 23
40477 Düsseldorf

Zugelassener Träger nach AZAV

Commerzbank Düsseldorf
IBAN DE43 3004 0000 0171 3742 01

r.brauer@swt-akademie.de

swt-akademie.de

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für die SWT Akademie GmbH. Eine Nutzung der Internetseiten der SWT Akademie GmbH ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffene Person besondere Services unseres Unternehmens über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für die SWT Akademie GmbH geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchte unser Unternehmen die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.

Die SWT Akademie GmbH hat als für die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können Internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.

  1. Begriffsbestimmungen
Die Datenschutzerklärung der SWT Akademie GmbH beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern.

Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

  • a)    personenbezogene Daten
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

  • b)    betroffene Person
Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

  • c)    Verarbeitung
Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

  • d)    Einschränkung der Verarbeitung
Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

  • e)    Profiling
Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

  • f)     Pseudonymisierung
Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

  • g)    Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher
Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

  • h)    Auftragsverarbeiter
Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

  • i)      Empfänger
Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

  • j)      Dritter
Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

  • k)    Einwilligung
Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

  1. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen
Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:
SWT Akademie GmbH
Ralf Brauer

Handelsregister HRB 72996
Klever Str. 23
40477 Düsseldorf

Zugelassener Träger nach AZAV

  1. Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen
Die Internetseite von der SWT Akademie GmbH erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können die (1) verwendeten Browsertypen und Versionen, (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer), (4) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden, (5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite, (6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), (7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und (8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht die SWT Akademie GmbH keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um (1) die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, (2) die Inhalte unserer Internetseite sowie die Werbung für diese zu optimieren, (3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie (4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch SWT Akademie GmbH daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

  1. Kontaktmöglichkeit über die Internetseite
Die Internetseite der SWT Akademie GmbH enthält aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der sogenannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Sofern eine betroffene Person per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit dem für die Verarbeitung Verantwortlichen aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

  1. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten
Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

  1. Rechte der betroffenen Person
  • a)    Recht auf Bestätigung
Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte eine betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

  • b)    Recht auf Auskunft
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner hat der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber der betroffenen Person Auskunft über folgende Informationen zugestanden:

    • die Verarbeitungszwecke
    • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
    • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
    • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
    • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
    • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
    • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
    • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DS-GVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person
Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.

Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

  • c)    Recht auf Berichtigung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

  • d)    Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

    • Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
    • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
    • Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
    • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
    • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
    • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.
Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei SWT Akademie GmbH gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der SWT Akademie GmbH wird veranlassen, dass dem Löschverlangen unverzüglich nachgekommen wird.

Wurden die personenbezogenen Daten der SWT Akademie GmbH öffentlich gemacht und ist unser Unternehmen als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft die SWT Akademie GmbH unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Der Mitarbeiter der SWT Akademie GmbH wird im Einzelfall das Notwendige veranlassen.

  • e)    Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

    • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
    • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
    • Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
    • Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.
Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei der SWT Akademie GmbH gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der SWT Akademie GmbH wird die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen.

  • f)     Recht auf Datenübertragbarkeit
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit an einen Mitarbeiter von SWT Akademie GmbH wenden.

  • g)    Recht auf Widerspruch
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Die SWT Akademie GmbH verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Verarbeitet die SWT Akademie GmbH personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person gegenüber der SWT Akademie GmbH der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird die SWT Akademie GmbH die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei der SWT Akademie GmbHzu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person direkt jeden Mitarbeiter der SWT Akademie GmbH oder einen anderen Mitarbeiter wenden. Der betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

  • h)    Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung (1) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder (2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder (3) mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

Ist die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder (2) erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, trifft die SWT Akademie GmbH angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

  • i)      Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

  1. Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren
Der für die Verarbeitung Verantwortliche erhebt und verarbeitet die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail oder über ein auf der Internetseite befindliches Webformular, an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt. Schließt der für die Verarbeitung Verantwortliche einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

  1. Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Art. 6 I lit. a DS-GVO dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DS-GVO. In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DS-GVO beruhen. Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO).

  1. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden
Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unserer Anteilseigner.

  1. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden
Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

  1. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung
Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an einen unserer Mitarbeiter wenden. Unser Mitarbeiter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

  1. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung
Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

Diese Datenschutzerklärung wurde durch den Datenschutzerklärungs-Generator von den Datenschutz Dortmund in Kooperation mit der RC GmbH, die gebrauchte Notebooks wiederverwertet und den Filesharing Rechtsanwälten von WBS-LAW erstellt.